Übersichtsliste AKTUELLES 2016


 


 

 

 


Barbaramarkt und Nikolausfeier 27.11.2016 in Wiesen

Barbaramarkt und Nikolausfeier, 27. November 2016 in Wiesen.

Der örtliche Tourismusverband Wiesen und die Marktgemeinde Wiesen veranstalteten bereits den 18. Barbaramarkt. Zum zweitenmal fand diese Veranstaltung im neuen Kirchenpark statt. Die Weihnachtsmarkthütten konnten auf den befestigten Grünanlagen aufgestellt werden und die von den einzelnen Vereinen geschmückten und beleuchteten Adventbäume umrahmten auf wundervolle Weise diesen Park.Gewerbetreibende aus Wiesen sowie vom Keltenberg (Ortsteil Wiesen) und Vereine präsentierten orts- und landesübliche Produkte und der Musikverein Wiesen verwöhnte die Besucher mit seinen Klängen. Der Elternverein und die Pfarrcaritas Wiesen boten selbstangefertigte Basteleien, Mehlspeisen und kunstvoll verzierte Geschenkpakete an. In der Aula der Volksschule gabs ein Kinderprogramm mit dem Bastelonkel Rudi. Gleichzeitig fanden auch in den Räumlichkeiten der Bücherei im Keller der Volksschule Märchen-Lesungen und im oberen Stock die Krippenausstellung des Krippenvereines Wiesen statt.  Der Höhepunkt des Tages war für unsere Kleinsten jedoch der Auftritt des Hl. Nikolaus, den die Kindergartenkinder mit freudigen Gesängen, begleitet von Gitarrenklängen ihrer Pädagoginnen, begrüßten. Der Hl. Nikolaus verteilte mit seinen Helfern an jedes Kind ein rotes Nikolo-Packerl mit süßen Geschenken und das Strahlen der Kinderaugen brachte die Freude der Beschenkten zum Ausdruck. Mit Einbruch der Dämmerung spielte die Jugendgruppe des Musikvereines Wiesen sowie die Jagdhornbläsergruppe Mattersburg-Rosalia advent-weihnachtliche Weisen.
Eine richtig tolle Show mit Lärm, Rauch, Feuer und furchterregenden Masken lieferten ab 18:00 Uhr die Perchten der  Marienthal Darksiders ( Sitz in Gramatneusiedl) dem begeisterten Publikum und zum Schluss hatten viele Kinder das Bedürfnis, mit den „lieben“ Pärchten fotografiert zu werden. Die Marktgemeinde Wiesen und der Tourismusverband Wiesen können wieder auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.

                                     Und hier gehts zur Fotogalerie.

 

 


Krippenausstellung 27.11.2016 in Wiesen

                    Krippenausstellung des Krippenvereines Wiesen, 27.11.2016

Der Krippneverein Wiesen hat heuer bereits zum 20. mal eine Krippenausstellung veranstaltet. Diese wird bereits zum 13. mal im Proberaum des Musikvereines Wiesen, im 1. Stock der Volksschule Wiesen, abgehalten. Im heurigen Jahr haben 5 Kinder im Zeitraum von 6 Wochen (2 Stunden wöchentlich) heimatliche und orientalische Krippen angefertigt. 10 Erwachsene konnten sich ebenfalls zur Herstellung von heimatlichen, orientalischen als auch burgenländischen Krippen begeistern. Weitere 7 Personen haben sich spezialisiert und 7 Laternenkrippen hergestellt. Die Erwachsenenkurse wurden während der Dauer von 10 Wochen 1 mal wöchentlich 3 Stunden lang abgehalten. Die benötigten Materialien ( Weichfaserplatten, Leisten, Rinden, Styradur, Heisskleber, Holzleim, Dispersionsfarben, Erd-oder Abtönfarben, Schlemmkreide, Sägespäne, Patina) wurden vom Krippenverein Wiesen zur Verfügung gestellt. Die 4 Krippenbaumeister Trimmel Margareta, Trimmel Josef, Bogner Leo und Tragl Stefan standen den Kursteilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Miniaturkrippen und Wachskerzen wurden als Muster von der Krippenbaumeisterin Trimmel Margareta geschaffen und sie hat auch angeboten, allfällige Restaurationen von alten Krippen noch vor Weihnachten durchzuführen.Die Segnung der Krippen des Jahres 2016 wurde im Beisein aller Personen, die diese geschaffen haben, von Ortspfarrer MMag. Michael Wüger am 26.11.2016 vorgenommen. Für die musikalische Umrahmung sorgten Scherhaufer Paul, Kapellmeister und Ing. Thomas Gaal ,Stabführer des Musikvereines Wiesen, mit 2 Klarinetten. Die Ausstellung war am Sonntag, den 27.11.2016 ganztägig während des Barbaramarktes zur Besichtigung geöffnet.                              
                                              Und hier gehts zur Fotogalerie.



 

Laternenumzug 9.11.2016 Kindergarten- und Volksschulkinder in Wiesen

     Laternenumzug der Kindergarten- und Volksschulkinder, 9. November 2016.

Zum Gedenken unseres Landespatrones, des Hl. Martin, fand am 9.11.2016 um 16:30 Uhr der bereits zur Tradition gewordene Laternenumzug der Kindergarten-und Volksschulkinder in Wiesen statt. Zuerst erfolgte der Einzug der Kindergartenkinder sowie der Volksschulkinder in die Pfarrkirche, in der im Altarraum unsere Kleinsten unter Anleitung der Kindergartenpädagoginnen Lieder zum Besten gaben. Die Volksschulkinder stellten die Szene vom Teilen des Mantels des Hl.Martin, der damit einen armen Bettler vorm Erfrieren rettete, nach. Der anschließende Umzug mit den buntbeleuchteten Laternen , vorbei am Rathaus und zurück in den Kindergarten, wurde von H. Walter Jagschitz, der den Hl. Martin symbolisierte, hoch zu Ross angeführt. Im Hof des Kindergartens gabs Speis und Trank für alle am Umzug beteiligten Personen. Herzlichen Dank für die Mitwirkung bei diesem Fest an die Leitung des Kindergartens und der Volksschule.

Und hier gehts zur Fotogalerie.

 


 

 

 

Blumenschmuckwettbewerb 2016 Siegerehrung

                                               Wiesen hat den schönsten Dorfplatz.

Die Marktgemeinde Wiesen wurde beim Landesblumenschmuck-Wettbewerb 2016 zum schönsten Dorfplatz des Bezirkes gekürt. Wiesen wurde bereits 2015 schönste Gemeinde des Burgenlandes und konnte deshalb heuer in dieser Kategorie nicht teilnehmen. Im heurigen Jahr nahm Wiesen in der Kategorie schönster Dorfplatz teil und wurde mit dem schönsten Dorfplatz belohnt. Die Siegerehrung fand in Goberling statt. Bürgermeister Matthias Weghofer und Obmann Vizebgm. Christoph Ramhofer nahmen mit über 20 Funktionären und Freunden des Verschönerungsvereines die Auszeichnung von LH. Hans Niessl, Landwirtschaftskammerpräsident Ing. Franz Stefan Hautzinger und Gärtnermeister Präsident Ing. Albert Trinkl entgegen. Bürgermeister Matthias Weghofer: " Die Blumenpracht in der Gemeinde ist die Visitenkarte der Bewohner für die Gäste. Blumen stehen für Gastlichkeit und Freude. Die Auszeichnung ist keine Eintagsfliege. Die Marktgemeinde Wiesen wurde in den letzten 15 Jahren fünfmal zur schönsten Gemeinde des Burgenlandes gekürt und erhielt dreimal die Auszeichnung schönster Dorfplatz. Seitens der Marktgemeinde wurde auch sehr viel investiert und umgestaltet. 2014 wurde der Kirchenpark und Springbrunnenplatz um EUR 500.000,- neugestaltet. Die Mitglieder des Verschönerungsvereines sind glücklich, dass die Arbeit belohnt wurde". Bürgermeister Matthias Weghofer: " Ein Dankeschön an die Funktionäre des Verschönerungsvereines, an der Spitze Obmann Vizebgm. Christoph Ramhofer, ein Danke auch an die Gemeindearbeiter, vor allem an die zwei Damen die für die Blumenpflege zuständig sind und ein Danke an die Bevölkerung von Wiesen für die Mithilfe".                                   

                                                     Und hier gehts zur Fotogalerie.

 


 
670 Jahre Wiesen Tafel


 

Die Feierlichkeiten „670 Jahre Wiesen", 30 Jahre Freundschaftsvertrag Wiesen - Wittingen", 35 Jahre Gemeindewappen und das „Jubiläumsjahr der Vereine" gingen perfekt  organisiert  am   3. und 4. September  2016  erfolgreich  über die Bühne. Die  Festsitzung des Gemeinderates am Samstag, den 3. September 2016 mit Ehrungen verdienter  Personen  und  der Festakt  am Sonntag, den  4. September 2016  mit  Ehrung der jubilierenden Vereine und Überreichung des Ehrenringes an Vizebürgermeister a.D. Herbert Baumgartner war für die Marktgemeinde Wiesen ein großer Erfolg und überaus gut besucht. 

Das Jubiläumsfest.......mehr.... 

                   



Erdbeerkönigin Sabrina I. zu Besuch bei Bischof Ägidius J. Zsifkovics
Besuch beim Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer und Bürgermeister Dr. Michael Häupl am 31.5.2016 und bei Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics, Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Stefan Hautzinger, LABG. Mag. Thomas Steiner (Bgm. von Eisenstadt) sowie Landeshauptmann Hans Niessl am 7.6.2016.

Eine Delegation der Marktgemeinde Wiesen unter Führung von Bürgermeister Matthias Weghofer überbrachte am 31.5.2016 Bundespräsident Dr. Heinz Fischer in den Amtsräumen der Hofburg süße Erdbeeren aus der Genussregion „Wiesener Ananas-Erdbeeren". Der Bundespräsident empfing die Wiesener Gruppe im Maria Theresienzimmer, wo auch die Regierungsmitglieder angelobt werden, herzlich. Bei Erfrischungsgetränken entstand ein angeregtes Gespräch über die Marktgemeinde, die Erdbeeren und die Musikfeste.
Anschließend gings weiter ins Rathaus Wien. Der Bürgermeister von Wien, Dr. Michael Häupl, hat unsere Abordnung aus Wiesen (Bgm. Matthias Weghofer, Vzbgm. Christoph Ramhofer, GV Alois Robic,Genussregion-Obmann Michael Habeler, die bisherige Erdbeerkönigin Victoria I., die neue Erdbeerkönigin 2016/17 Sabrina I. und Amtmann Erwin Giefing) in seinen Amtsräumen äußerst freundlich empfangen und zu einem Mittagessen im Rathauskeller eingeladen. Dr. Michael Häupl lobte die hervorragende Qualität und das süße Aroma unserer Erdbeeren.
Am 7.6.2016 stand ein Besuch in Eisenstadt bei Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Stefan Hautzinger, Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics, ( bei dem wir bereits im Vorzimmer von unserem Ortspfarrer MMag. Michael Wüger, der ja gleichzeitig Direktor des Pastoralamtes ist, empfangen wurden) ,, LABG. Mag. Thomas Steiner (Bgm. von Eisenstadt) sowie Landeshauptmann Hans Niessl am Programm .

                                                  Und hier gehts zur Fotogalerie.


Österreichische Erdbeerkönigin 2016/17 Sabrina I.
7. Wiesener Erdbeerfest mit Krönung der neuen Österr.Erdbeerkönigin am 5.6.2016.

Das Fest zur Krönung einer Königin unserer süßen Früchte wird bereits zum 23.mal ausgetragen. Die Erdbeeren werden ortsüblich als "Ananas" ( vom griechischen Ananassa) bezeichnet. Bis incl. 2009 gab es daher einen Ananaskirtag mit Krönung der Ananaskönigin. Ab 2010 wird dieses Fest als Erdbeerfest ausgetragen, zumal im Jahre 2007 Wiesen als Genussregion "Wiesener Ananaserdbeeren" ausgezeichnet wurde.
 Zu Beginn des Festes zelebrierte Ortspfarrer MMag.Michael Wüger die Festmesse in der Mehrzweckhalle beim Festgelände im Schulhof. Musikalisch wurde die Messfeier von der Gruppe "Jubilate" aus Wiesen umrahmt.
Der ORF-Frühschoppen wurde um 11 Uhr aus wetterbedingten Sicherheitsgründen ebenfalls aus dieser Halle österreichweit im Radio mit dem bewährten Moderator Karl Kanitsch übertragen. Mitwirkende: Der Musikverein Wiesen unter Kapellmeister Paul Scherhaufer, die Edelhofmusikanten mit Kapellmeister Markus Pöttschacher und das steirische „Wildbach-Trio“ aus Gschaid bei Birkfeld. Der örtliche Tourismusverband konnte als Veranstalter zusammen mit der Marktgemeinde Wiesen sowie dem Verein der Genussregion Wiesener Ananaserdbeeren bei diesem Fest insgesamt ca. 1000 begeisterte Gäste begrüßen.
 Ab 16:00 Uhr begann der eigentliche Höhepunkt des Festes. Sabrina Bogner wurde als Sabrina I. zur Erdbeerkönigin 2016/17 von Ortspfarrer MMag. Michael Wüger gemeinsam mit Bgm. Matthias Weghofer und Tourismusobfrau Anita Treitl gekrönt. Zu Ehren der neuen Königin boten die jungen Mädchen der Rhythmischen Gymnastikgruppe der UNION Wiesen
unter Sabrina Wegfeitl eine Gymnastikshow dar und die "Lederhosen-Gang" der Jugend Wiesen begeisterte das Publikum mit ihrer Schuhplattler-Einlage. Zu Besuch bei diesem Fest war auch eine Abordnung aus Kirchschlag mit der neuen Rosenkönigin Vera Koglbauer.

 Am späteren Nachmittag bediente "Wolfgang von Siegendorf" mit seiner gekonnten Bauchredner-Show nur vordergründig die Lachmuskeln der kleinen und vor allem der großen Zuseher. Der Hausherr, Bürgermeister Matthias Weghofer, konnte mit dem örtlichen Tourismusverband sowie dem Verein der Genussregion Wiesener Ananaserdbeeren eine begeisterte Schar aus Wiesen und der weiteren Umgebung bei der größten Veranstaltung der Gemeinde Wiesen am Festplatz begrüßen. Bis abends sorgten "Die Chipsy" mit ihrer beschwingten Musik für gute Stimmung am Festplatz.

                                                          Und hier gehts zur Fotogalerie.



Kindergarten 40 Jahre 1.5.2016 in Wiesen

                                                      40 Jahre Kindergarten Wiesen

Am Sonntag, den 1. Mai 2016, feierte der Gemeindekindergarten Wiesen seinen
40sten Geburtstag. Das Fest wurde mit einer Heiligen Messe, welche von den
Kindergarten- und Tagesheimkindern gestaltet wurde, eröffnet. Anschließend
segnete Herr Pfarrer Wüger unser Kindergartengebäude und die Vorschulkinder
luden mit einem Tanz zum Mittagessen, in den Kindergartenhof, ein. Dieser
Einladung folgten nicht nur die Familien der Kinder und Gemeindevertreter,
sondern auch Vertreter der verschiedensten Vereine und ehemalige
Kindergartenpädagoginnen und Helferinnen.
Nach einem gemütlichen Beisammensein zeigten die Kinder weitere einstudierte
Darbietungen. Unter anderem alte Kreisspiele, eine Modenschau der 70er, 80er
und 90er Jahre und den Vogeltanz.

Beendet wurde unser Jubiläum mit einer großen Tortenversteigerung.
Ein großes Dankeschön auch dem Beerenhof, welcher uns mit Schmankerln
verköstigt hat.                                     

 


         Und hier gehts zur Fotogalerie.



Maibaumaufstellung 30.4.2016 in Wiesen

                                    Maibaumaufstellen in Wiesen, 30. April 2016.


Bereits zum 26. mal wurde ein Maibaum durch den Verein "Jugend Wiesen" errichtet. Zu den Klängen des Musikvereines wurde der 27 Meter   lange geschmückte Maibaum vom "Treffpunkt Kondi" zum Veranstaltungsplatz bei der Volksschule geleitet.  Bei der  Aufstellung  des Baumes konnten der Jugendobmann Strobl Stefan sowie der Jugendgemeinderat Martin Müller den erfahrenen Zimmerer Pauschenwein Helmut als Richtmeister für die fachkundige Aufstellung des Maibaumes gewinnen. Die Errichtung erfolgte auf traditionelle Weise mit Hilfe von gestaffelt langen Stangen, mit denen die Jugendlichen den Baum gekonnt und sicher aufstellten und in der betonierten Aufnahmegrube befestigten und verkeilten. Das Maibaumaufstellen hat sich zu einem richtigen Volksfest entwickelt, dementsprechend lange und intensiv wiurde bis spät in die Nacht gefeiert. Der Baum wurde senkrecht mit Eisenbändern gesichert und bis zum Sonnenaufgang bewacht. 
Und hier gehts zur Fotogalerie


 

Rhythmische Gymnastikgruppe der UNION Wiesen

 

Frühlingsschauturnen der UNION-Rhythmische Gymnastik Wiesen, am 24. April 2016.

Die Trainerin der Rhythmischen Gymnastikgruppe der UNION Wiesen, Jaqueline Kremser konnte
zum Frühlingsschauturnen in der Mehrzweckhalle über 250 Besucher begrüßen.
Bürgermeister Matthias Weghofer dankte den beiden Trainerinnen Jaqueline Kremser und Sabrina Wegfeitl
für die gute Betreuung der jugendlichen Mädchen und wünschte für die Zukunft weiterhin viel Erfolg. Die 
Besucher, unter ihnen viele Eltern und Großeltern, bewunderten die gekonnten Gymnastikeinlagen der jungen 
Mädchen. Gezeigt wurden neben Übungen mit dem Seil, Ball, Reifen und Band auch Showeinlagen. Kurz 
gesagt - eine Augenweide an Eleganz! Die Eltern der jungen „Gymnastikdamen" boten in der Pause Mehlspeisen, 
Kaffee und Getränke an. Die Rhythmische Gymnastik in Wiesen beinhaltet Übungen zur Förderung der 
Beweglichkeit, Kondition, Koordination und Geschicklichkeit. Einzel- und Gruppenküren werden mit und ohne 
Gymnastik-Geräten (Ball, Seil, Reifen, Keule, Band) erarbeitet. Verschiedene Tänze zu modernen Liedern sorgen 
für Abwechslung im Laufe des Trainingsjahres. Am wöchentlichen Training mit Jaqueline und Sabrina, dem 
Trainierteam, nehmen derzeit 30 Mädchen teil. Zu den jährlichen Highlights zählen das Frühjahrsschauturnen 
und Auftritte beim Erdbeerfest.   Und hier gehts zur Fotogalerie.


 

Musikverein Wiesen Frühjahrskonzert 2016

 Frühjahrskonzert zum 40-Jahr Jubiläum des MV Wiesen!

Zum 38. Mal präsentierte der Musikverein Wiesen am 23.04.2016 sein traditionelles 
Frühjahrskonzert in der Mehrzweckhalle. Unter der Leitung von Kapellmeister Paul
Scherhaufer begeisterte der Musikverein Wiesen sein Publikum mit einem 
abwechslungsreichen Programm und zahlreichen solistischen Einlagen.

Obmann Bernd Tiess und Bezirksobmann Thomas Gaal konnten auch heuer wieder
zahlreiche MusikerInnen für ihre Leistungen auszeichnen. Besonders stolz ist der Musik-
verein auf jene Musiker, die ihm seit 40 Jahren treu geblieben sind. Sie erhielten das 
goldene Musikerabzeichen mit Spange für Ihre 40 jährige Tätigkeit vom 
Burgenländischen Blasmusikverband.

Bedanken möchte sich der Musikverein Wiesen auch bei den zahlreichen
Konzertbesuchern und allen weiteren Fans, die ihn das ganze Jahr 
hindurch unterstützen.
Kontakte: Kapellmeister: Paul Scherhaufer: 0664/4014798
               Obmann: Tiess Bernd 0664/4253445

               Und hier gehts zur Fotogalerie. 


 

Gesangverein Hoffnung Wiesen, Jubiläumskonzert 16.April 2016
Jubiläumskonzert des Gesangvereines "Hoffnung" Wiesen, 16. und 17.4.2016.

Anlässlich der 110-jährigen Bestandsfeier des Gesangvereins „HOFFNUNG“ Wiesen war der Partnerchor MGVSt. Stefan
am 16. Und 17. April zu Gast beim Jubiläumskonzert. 
Dabei wurde den zahlreichen Zuhörern ein kontrastreicher und
somit abwechslungsreicher Liederabend geboten. Der GV „Hoffnung“ sang gekonnt interpretierte Lieder aus Afrika,
dem englischsprachigen Raum, aber auch Austropop und Volkslieder aus der Region. Der MGV St. Stefan begeisterte
das Publikum mit Liedern aus seinem diesjährigen Frühlingskonzert. Besonders gefallen konnten jedoch die Kärntner
Lieder und die Liedvorträge des Quartetts des MGV und über 200 begeisterte Zuhörer lauschten den Darbietungen
beider Chöre. 
Tags darauf umrahmten dann beide Chöre den Festgottesdienst in der Pfarrkirche von Wiesen
anlässlich des „TAG DES LIEDES“. 

Gleichzeitig mit dem Bestandsjubiläum des GV „Hoffnung“ Wiesen wurde aber auch die 40-jährige wunderbare
Partnerschaft beider Chöre gefeiert. Die Initiatoren dieser Partnerschaft sind Prof. Hans Kriegler und
VS-Dir. Norbert Pöcheim gewesen, welche vor 60 Jahren als Volksschullehrer in St. Stefan tätig gewesen sind. 
Vor mehr als 40 Jahren trafen sich dann im Gasthaus „Hofer“ in St. Stefan eine Delegation aus Wiesen
(Prof. Hans Kriegler, Alois Pauschenwein, Anton Widlhofer sen. und Hans Graf) mit der Abordnung des
MGV St. Stefan (Paul Arzberger, Karl Rothleitner, Norbert Pöcheim und Johann Joham) zu ersten Kontaktgesprächen. 

Am 21. März 1975 wurde dann die Partnerschaft mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde besiegelt.

Am 25. und 26. Juni 2016 findet auch in Kärnten ein gemeinsamer Festakt mit dem Männergesangverein 
St. Stefan/Lavanttal zur Pflege und Vertiefung der Freundschaft statt.
Und hier gehts zur Fotogalerie.

 


 

Osterwanderung der Marktgemeinde Wiesen, 28.3.2016  

Osterwanderung der Marktgemeinde Wiesen, Ostermontag 28. März 2016.
Wie in den vergangenen Jahren lud die Marktgemeinde Wiesen die Bevölkerung von Wiesen zur heurigen Osterwanderung ein.Treffpunkt war um 14:00 Uhr beim Rathaus. Im Vergleich zu den Tagen vorher wurden die zahlreichen Teilnehmer mit strahlendem Sonnenschein für die Mühen der Wanderung mehr als entschädigt. Bei der mobilen Labestation im Walde wurden die Wanderer incl. einer Kneipp-Gruppe aus Wr. Neustadt von Vizebürgermeister Christoph Ramhofer und GV Ing. Martin Müller mit Getränken versorg. Die Wegstrecke betrug ca. 7 km : Rathaus Wiesen-Tennisplatz-Blumaugraben-Forsthaus-Apfelrast-Antenau-Schöllingstrasse- Sportplatz. Am Ziel wurden die Wanderer bereits vom Musikverein Wiesen unter der Leitung von Obmann Bernd Tiess am Sportplatz mit einem flotten Marsch empfangen. In der Kantine des Sportplatzes war für reichlich Speis und Trank gesorgt und bei zünftiger Musik des Musikvereines Wiesen konnten entspannte Stunden mit dem Hausherrn Bürgermeister Matthias Weghofer verbracht werden.
Und hier gehts zur Fotogalerie.


 

 

Osterkreuz 26.3.2016 in Wiesen  

Osterbrauchtum: Brennendes Osterkreuz in Wiesen, 26. März 2016.
Die "Jugend Wiesen" errichtete zusammen mit ihrem Obmann Stefan Strobl, wie die Jahre zuvor, am Karsamstag am Hutkogel ein Osterkreuz. Dieses konnte von mehr als 20 Jugendlichen fest im Boden verankert werden, sodass es weithin von Wiesen aus zu sehen war. Gegenüber den Vorjahren wars zwar etwas windig, aber ansonsten ein schönes und vor allem ein trockenes Frühlingswetter. Das Kreuz wurde zur Sicherheit mit Leitern fixiert und so konnte in der Osternacht das 15 Meter hohe Kreuz nach der Feier in der Kirche als Symbol für die Auferstehung Christi entzündet werden, damit die Besucher der Messe vom Kirchenplatz aus das brennende Kreuz hoch oben am Hutkogel sehen konnten.
Und hier gehts zur Fotogalerie.

 


 

 

Flurreinigung Wiesen 26.3.2016  

Flurreinigung der Marktgemeinde und der Vereine, 26. März 2016, Wiesen.
Alle Jahre wieder zu Frühlingsbeginn ist eine Flurreinigung angesagt. Um 08:00 Uhr fanden sich Mitglieder der Vereine sowie der politischen Parteien vor dem neuen Feuerwehrhaus ein und nach einer Lagebesprechung mit Vizebürgermeister Christoph Ramhofer setzten sich ca. 60 Personen (incl. Kinder) zum Mülleinsammeln in 5 Gruppen ( Gruppe 1: Rote Erde, Landesstraße Richtung Bad Sauerbrunn, Waldäcker,Güterweg nach Bad Sauerbrunn, Bahndamm, Richtung Wiesen....Gruppe 2: Höhenstraße, Obere Höhenstraße, Neustiftgasse, Glockenberg,Hoher Stein, Grenze Hotterweg /Radwanderweg, retour über Lindengasse Gruppe 3: Forchtenauerstraße Richtung Sebastiani, Brändt, Buchgraben, Fabrik,Holzertrümmer, Altstoffsammelzentrum, Obere Bahngasse Gruppe 4: Bahnstraße linke Seite, Landesstraße Richtung Bahnhof, Spittelberg Gruppe 5: Bachbett-Bahnstraße, Radwanderweg, Industriegebiet bis Landesstraße Richtung Bad Sauerbrunn) zu ihrem jeweiligen Einsatzgebiet in Bewegung. Den eingesammelten Müll lieferten alle Gruppen im Altstoffsammelzentrum ab. Im Anschluss gabs zur Stärkung heisse Würstel und Getränke im neuen Feuerwehrhaus.
Fotos von der Flurreinigung können Sie hier einsehen.

 


 

 

Faschingsumzug 9.2.2016 in Wiesen  

Faschingsumzug in Wiesen am 9.2.2016.

Am Faschingsdienstag, den 9. Februar 2016, fand der heurige Faschingsumzug der Kindergartenkinder und der Vereine bei einem für diese Jahreszeit milden Klima und strahlenden Sonnenschein statt. Um 10:30 Uhr versammelten sich alle am Umzug interessierten Personen vor dem Kindergarten in der Gartengasse und um 11:00 Uhr setzte sich der Festzug, angeführt von den „Glitterboys- und Girls“ des Musikvereines Wiesen Richtung Hauptstrasse in Bewegung. Dahinter marschierten die grün „behüteten“ Damen von der Gruppe: „Ausgleichs- und Gesundheitsgymnastik sowie Damenturnen“ unter dem Motto: „Heute regieren die Wieser Frauen“ sowie Schneewittchen mit den sieben Zwergen und der bösen Hexe. Der erste Traktor , geschmückt mit blauen und weißen Luftballons, unter dem Logo: „O `zapft is „ war beladen mit einer heißen Damengilde unter ihrer „Domina“ Alexandra. Der weitere Traktor vermittelte Hüttengaudi-Stimmung mit den Sängerinnen und Sängern des Gesangvereines“Hoffnung“Wiesen und im Schlepptau Gerald „Feuerstein“ mit seiner Familie. Beim nächsten bananengeschmückten Traktor tobte sich eine Bande voller Affen aus. Es folgten zwei Traktorladungen bunt geschminkter Kindergartenkinder mit der gesamten Kindergartenleitung. Dazwischen marschierte eine Pensionistengruppe in unauffälligen roten T-Shirts. Der letzte Traktor hatte feurige Mexikaner der „Jugend Wiesen“ an Bord , die hochprozentigen Sierra Tequila ausschenkten. Zum bunten Treiben gesellte sich eine große Anzahl von Privatpersonen und mit der Bevölkerung von Wiesen war zwei Stunden lang eine ausgelassene Stimmung angesagt und auch der teilnehmende Bürgermeister Weghofer konnte mit dem Erfolg dieser Veranstaltung der Gemeinde Wiesen äußerst zufrieden sein. Und hier geht’s zur Fotogalerie.

 


 


zurück